MES

MES auf der COMPOSITES EUROPE 2016

MES auf der COMPOSITES EUROPE 2016 in Düsseldorf

Die Mehler Engineering + Service GmbH ist in der Zeit vom 29.11. – 01.12.2016 auf der Composites Europe, der europäischen Fachmesse für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen in Düsseldorf als Aussteller vertreten.

Sie finden uns auf dem

Stand 8b/C13

Für Erwärmungs-, Trocknungs-, Verformungsprozesse sowie für Aktivierungs-, Gelierungs- und Verstreckungsprozesse liefert die MES mit ihrem thermsol®-Team infrarotbasierende Systemlösungen für die effiziente Fertigung von Verbundwerkstoffen und Verbundmaterialien.

Kundenspezifischer MES thermsol®-Infrarotstrahler Kundenspezifischer MES thermsol®-Infrarotstrahler

MES konzipiert nicht nur ihre eigenen Infrarotstrahler für Ihre individuelle Applikation, sondern liefert auch vollstufige Infrarot-Systeme und integriert diese in Ihre Produktionsanlagen oder Produktionsarbeitsplätze.

Auf der Composites Europe 2016 steht Ihnen unser Personal zur Vorführung unserer Infrarot-technik und zur Beantwortung Ihrer Fragen gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Ansprechpartner MES thermsol®

Trocknungstechnik
Herr Ottmar Kirsch
Tel.: +49 (661) 103 - 769

MES auf der ICE Europe 2017

MES präsentiert Infrarot-Trocknungstechnik auf der ICE Europe 2017

ICE Europe - Logo

Die Mehler Engineering + Service GmbH stellt vom 21. 03. - 23. 03. 2017 auf der ICE Europe in München aus.

So finden Sie uns:

Halle A6
Stand 460

Die ICE Europe ist die internationale Leitmesse für die Converting-Industrie. Sie bietet einen umfassenden Überblick über aktuelle technische Innovationen und Fertigungstrends im Bereich der Veredelung und Verarbeitung von flexiblen, bahnförmigen Materialien wie Papier, Film, Folie und Vliesstoffen. 

Als Systemlieferant für Erwärmungs- und Trocknungstechnik entwickeln und realisieren wir vollstufige Lösungen zur Veredelung von bahnenförmigen Materialien wie Papier, Film, Folie und Textilien. Zu unseren Leistungen gehören:

  • Infrarotstrahler mit einzigartiger Strahlergeometrie, die exakt auf das Material, die Oberflächenbeschaffenheit und die Farbe des Trocknungsgutes abgestimmt werden   
  • Bahnen- und fadenförmige Materialien unterschiedlichster Art erwärmen oder trocknen
  • Prozess- und Verfahrenstechnikentwicklung im eigenen Technikum
  • Verfahrenstechnische Trockneranalysen     
  • Infrarottrockner in Kombination mit Konvektionstrocknern
  • Labor-, Technikums- und Mietanlagen
MES thermsol® - Logo

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserem Messestand. Unser Personal steht Ihnen zur Vorführung unserer Infrarottechnik und zur Beantwortung Ihrer Fragen gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner MES thermsol®

Trocknungstechnik
Herr Ottmar Kirsch
Tel.: +49 (661) 103 - 769

MES auf der ICE Europe 2015

MES präsentiert Infrarot-Trocknungstechnik auf der ICE Europe 2015

ICE Europe - Logo

Die Mehler Engineering + Service GmbH stellt vom 10. 03. - 12. 03. 2015 auf der ICE Europe in München aus.

So finden Sie uns:

Halle A6
Stand 460

Als Systemlieferant für Erwärmungs- und Trocknungstechnik entwickeln und realisieren wirvollstufige Lösungen zur Veredelung von bahnenförmigen Materialien wie Papier, Film, Folie und Textilien. Zu unseren Leistungen gehören:

  • Infrarotstrahler mit einzigartiger Strahlergeometrie, die exakt auf das Material, die Oberflächenbeschaffenheit und die Farbe des Trocknungsgutes abgestimmt werden   
  • Bahnen- und fadenförmige Materialien unterschiedlichster Art erwärmen oder trocknen
  • Prozess- und Verfahrenstechnikentwicklung im eigenen Technikum                        
  • Verfahrenstechnische  Trockneranalysen     
  • Infrarottrockner in  Kombination mit Konvektionstrocknern
  • Labor-, Technikums- und Mietanlagen
MES thermsol® - Logo

Überzeugen Sie sich anhand unserer  Exponate  von den Möglichkeiten der

MES thermsol®-Infrarottechnik

Wenn Sie schon heute einen Termin auf unserem Messestand während der ICE Europe 2015 vereinbaren möchten, freuen wir uns über eine Nachricht von Ihnen.

Ansprechpartner MES thermsol®

Trocknungstechnik
Herr Ottmar Kirsch
Tel.: +49 (661) 103 - 769

MES auf der COMPOSITES EUROPE 2014

MES auf der COMPOSITES EUROPE 2014 in Düsseldorf

Die Mehler Engineering + Service GmbH ist in der Zeit vom 07. – 09. Oktober 2014 auf der Composites Europe 2014, der europäischen Fachmesse für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen, als Aussteller vertreten.

Kundenspezifischer MES thermsol®-Infrarotstrahler Kundenspezifischer MES thermsol®-Infrarotstrahler

Für Erwärmungs-, Trocknungs-, Verformungsprozesse sowie für Aktivierungs-, Gelierungs- und Verstreckungsprozesse liefert die MES mit ihrem thermsol®-Team infrarotbasierende Systemlösungen für die effiziente Fertigung von Verbundwerkstoffen und Verbundmaterialien.

MES konzipiert nicht nur ihre eigenen Infrarotstrahler für Ihre individuelle Applikation, sondern liefert auch vollstufige Infrarot-Systeme und integriert diese in Ihre Produktionsanlagen oder Produktionsarbeitsplätze.

Auf der Composites Europe 2014 steht Ihnen unser Personal zur Vorführung unserer Infrarottechnik  und zur Beantwortung Ihrer Fragen gerne zur Verfügung.

Besuchen Sie uns vom 07. – 09. Oktober 2014 auf dem Messegelände Düsseldorf auf unserem

Stand 8b/H21

 

Ansprechpartner MES thermsol®

Trocknungstechnik
Herr Ottmar Kirsch
Tel.: +49 (661) 103 - 769

Antriebslösungen für Reifencord-Behandlungsanlagen

Antriebslösungen für Reifencord-Behandlungsanlagen, die höchsten Ansprüchen genügen

“Beste Bremsperformance für besonders leistungsstarke PKWs“ oder „maximaler Fahrspaß für sportliche Automobile“ – so bewirbt die Reifenindustrie ihre Produkte.

Unentbehrlich für sichere und leistungsfähige Reifen sind die verschiedenen Corde, die die Textilindustrie den Reifenherstellern zuliefert. Damit diese Reifencorde (Nylon, Aramid, Polyester, Rayon) die geforderten Eigenschaften erhalten, müssen sie aufwendig behandelt werden.

MES baut Fadenbehandlungsanlagen für Reifencorde, die höchsten Qualitätsansprüchen genügen. Die Antriebe dieser Anlagen entscheiden mit über die Qualität der Reifencorde.

MES process® Schaltschrank mit Sinamics Frequenzumrichtern - Antriebslösung für die Herstellung qualitativ hochwertiger Garne in MES-Fadenbehandlungsanlagen

MES process® Schaltschrank mit Sinamics Frequenzumrichtern - Antriebslösung für die Herstellung qualitativ hochwertiger Garne in MES-Fadenbehandlungsanlagen

Reifencord-Behandlungsanlagen mit freier Kombination von Leistungs- und Regelungsperformance – dank Sinamics Frequenzumrichtern

Reifen müssen wechselnde Wetterlagen und Straßenbeschaffenheiten aushalten, vor allen Dingen aber die Kraft der Motoren aufnehmen und auf die Straße bringen – und die losgelassenen Kräfte im Notfall sofort wieder stoppen können.
Reifen, denen so viel abverlangt wird, benötigen Reifencorde mit ganz besonderen Eigenschaften.Aber nur wenn die Produktionsparameter eingehalten und die Fäden richtig behandelt werden, bleibt deren Qualität auch konstant auf hohem Niveau. Trotz dieser Anforderungen muss die Produktion wirtschaftlich sein.
Die Lösung: eine besonders flexible Steuerung der Antriebe der Reifencord-Produktionsanlagen. Der modulare Aufbau der Sinamics Frequenzumrichter ermöglicht dies durch eine freie Kombination von Leistungs- und Regelungsperformance.

Kontrollierte Drehzahl bei der Reifencord-Herstellung – volle Drehzahl beim Reifen-Ausfahren

Die Sinamics Frequenzumrichter können fast alles und machen so komplexe Herstellungsprozesse einfacher und wirtschaftlicher

Das sind die Anforderungen der Produktion:

Bei der Herstellung von Reifencorden laufen bis zu 120 Fäden parallel in einem Gatter – mit einer Geschwindigkeit von bis zu 200 m/min und durch diverse Prozesse:

  • Durch die Taucheinheit laufen die Fäden zunächst mit gleichbleibender Produktionsgeschwindigkeit.
  • Die für eine Streckung bzw. Schrumpfung erforderlichen Geschwindigkeitsunterschiede erzielen die Sinamics Frequenzumrichter über eine entsprechende Frequenzmodulierung auf die Grundfrequenz.
  • Abschließend werden die Fäden getrocknet und aufgewickelt.
  • Die Sinamics Frequenzumrichter können die unterschiedlichsten verwendeten Motorentypen ansteuern. Ein dezentrales DC/AC-Antriebskonzept erweist sich dafür als besonders günstig und platzsparend.
  • Zudem sind die Frequenzumrichter über die sogenannten Line Modules sogar rückspeisefähig, was wiederum der Energiebilanz des Unternehmens zugutekommt.

Die datentechnische Verbindung übernimmt dabei das Drive-cliq System. Diese digitale Schnittstelle verbindet nicht nur die einzelnen Powermodule mit der Regeleinheit, sondern auch die Motoren mit den Gebern.

Fazit

So komplex diese Anforderungen auch sind, so einfach gestaltet sich die Herstellung hochwertiger Reifencorde durch den Einsatz der vielseitigen Sinamics Frequenzumrichter, die MES process® seit Jahren einsetzt.

Auf diesem Niveau hergestellte Reifencorde erfüllen alle Voraussetzungen als zuverlässige Festigkeitsträger in Reifen und ermöglichen Fahrspaß bei größtmöglicher Sicherheit.

Planen Sie den Bau, den Umbau oder die Modernisierung einer Fadenbehandlungsanlage oder einer Produktionsanlage für Bahnen/Gewebe bzw. Fäden/Garne? MES bietet dafür vollstufige Leistungen von der Planung bis zur Inbetriebnahme, mit Spezialisten aus Verfahrenstechnik, Mechanik sowie Elektro- und Automatisierungstechnik.

Original-Artikel aus der Siemens-Zeitschrift „advance 3-2012“ zum Download (pdf-Datei)

Mehr Infos über energieeffiziente Antriebslösungen von MES process® (pdf-Datei)

Ansprechpartner MES process®

Automatisierungstechnik
Herr Detlef Haas
Tel.: +49 (661) 103 - 631

175 Jahre Mehler AG

175 Jahre Mehler AG

175 Jahre Mehler AG Festzelt

Das traditionsreiche Unternehmen Mehler AG konnte am 22. Juni 2012 auf stolze 175 Jahre Bestehen zurückblicken und dieses Jubiläum wurde in großem Stil mit allen Mitarbeitern, Angehörigen und ehemaligen Mitarbeitern gefeiert.

Die Gesellschaften am Standort Fulda konnten ihre Produktions- und Fertigungsstätten in Form von Werksbesichtigungen vorstellen und präsentieren.

175 Jahre Mehler AG Festzelt

Das Programm der Mehler Engineering + Service beinhaltete hierbei die Themen:

  • MES comtec® multi-coat-Module
  • MES thermsol® Infrarot-Komponenten
  • 3-D CAD-Programm
  • Maschinenvisualisierung
  • Zerspanungsbereich

MES comtec® multi-coat-Module

Beschichtung und Trocknung von fadenförmigen Materialen zur Produktentwicklung

MES comtec® multi-coat-Modul

MES comtec® multi-coat-Modul

multi-coat-Modul - IR-Röhrenstrahler "MES tube IR"

MES comtec® multi-coat-Modul - Blick in den IR-Röhrenstrahler "MES tube IR"

MES thermsol® Infrarot-Komponenten

Erwärmung mit einer Hochleistungs- "MES thermsol® com IR 360-1300" Infrarot-Kassette

MES thermsol® Infrarot-Kassette

"MES thermsol® com IR 360-1300" Infrarot-Kassette

Infrarot Exponatencenter

MES Infrarot Exponatencenter

3-D CAD-Programm

Vorführung einer computerunterstützten Konstruktion in dreidimensionaler Darstellung

Konstruktion mit 3-D CAD

Konstruktion mit 3-D CAD

Maschinenvisualisierung als intuitives Hilfsmittel zur Maschinenbedienung

Vorführung der Möglichkeiten einer Computer-basierenden Bedienoberfläche zur Bedienung einer Anlage

Maschinen-Bedienung an einem modernen Bedienpanel

Erleichterte Maschinen-Bedienung an einem modernen Bedienpanel

Zerspanungsbereich

Vorführung unseres Zerspanungszentrums

Zerspanungszentrum

MES Zerspanungszentrum

 

Migration SIMATIC® S5/S7

Warum Sie die Migration von SIMATIC® S5 auf S7 jetzt realisieren sollten

Von 2013 bis 2015 lässt Siemens die Unterstützung aller SIMATIC®* S5-Anlagen definitiv auslaufen. Spätestens dann wird die Instandhaltung teuer und es drohen sogar Produktionsausfälle. Siemens hat gute Gründe für diese Geschäftspolitik:

Der Hersteller sieht den Zeitpunkt erreicht, an dem eine grundlegende Modernisierung des Steuerungssystems unvermeidlich wird, um auch Ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Höhere Anforderungen an Flexibilität und wachsender Wettbewerbsdruck verlangen nach neuen Lösungswegen.

Mit der neuen SIMATIC® S7-Technologie erschließen sich Ihnen Potenziale, die mit einem 30 Jahre alten Hard- und Software-Konzept nicht mehr realisierbar sind. Konsequenterweise konzentriert Siemens Entwicklung, Produktion und Service auf die S7. Alle weiteren Innovationen werden auf dieser Plattform aufsetzen.

*SIMATIC® ist eine eingetragene Marke der Siemens AG

MES process® - Migration SIMATIC® S5-S7: Hardware-Modernisierung

MES process® - Migration SIMATIC® S5-S7: Hardware-Modernisierung

Wir empfehlen Ihnen: Gehen Sie diesen Schritt mit! Es ist nur eine Frage der Zeit, wann die einmalige Investition in eine S7 durch sinkende variable Kosten gedeckt sein wird. Sie verschaffen sich einen technologischen und wirtschaftlichen Vorsprung, wenn Sie diesen Schritt so früh wie möglich ausführen.

Entscheiden Sie sich für einen VOLLSTUFIGEN Automatisierungsspezialisten

Die Automatisierungsspezialisten von MES process® gestalten die Migration S5/S7.

MES process® hat sich darauf spezialisiert, vorhandene und neue Produktionsanlagen durch Automatisierung von Prozessabläufen auf den modernsten Stand ihrer Leistungsfähigkeit zu bringen:

Von der Projektierung über die Realisierung bis zur Inbetriebnahme, von der Antriebstechnik über Prozesssteuerung und Prozessvisualisierung bis zum Prozessdatenmanagement einschließlich der Elektro- und Energietechnik.

MES process® - Migration SIMATIC® S5-S7: Vollstufige Modernisierung

MES process® - Migration SIMATIC® S5-S7: Vollstufige Modernisierung

Für die Migration S5 auf S7 benötigen Sie vollstufige Automatisierungsspezialisten, um

  • Die Umrüstzeit so kurz wie möglich zu gestalten während der Produktion 
  • Mit vollstufiger Systemplanung bei Antriebstechnik, Steuerungstechnik, Visualisierungstechnik, Elektrotechnik und Prozess-Know-how Produktionsziele zu sichern
  • Die Wahl zwischen allen drei Modernisierungsmöglichkeiten gleichwertig gestaltet zu bekommen 
  • Festpreise und vollstufige Garantie zu erhalten

MES process® bietet DREI MODERNISIERUNGSOPTIONEN in Abhängigkeit von Produktionszielen wie:

  1. Produktionsziele konstant halten
    • Aktuelle Produktionskapazität genügt
    • Vorhandene Maschinenfunktionen mit Einschränkungen erweitern
  2. Produktionsziele erhöhen
    • Verbesserung der Produktionskapazität, Produktivität oder Produktqualität
    • Erfüllung neuer Normen und Vorschriften
    • Nutzung der Vorteile moderner Technologien
  3. Produktionsziele erhöhen und alle Vorteile moderner Technologien nutzen
    • Verlängerung der Maschinen-Lebensdauer
    • Anbindung unterschiedlicher Industrienetzwerke
    • Verknüpfung von Maschinen mehrerer Hersteller
    • Erhöhung der Produktionskapazität
    • Erfüllung neuer Normen und Vorschriften
    • Nutzung der Vorteile moderner Technologien

Die DREI MODERNISIERUNGSOPTIONEN
bei der Migration von SIMATIC® S5 auf S7

Beachten Sie bitte: Die Migration kann in jedem Fall auch schrittweise erfolgen.

  1. Systemerweiterung
    • Ablösung/Verbesserung der Bedienoberfläche (HMI)
    • Erweiterung der vorhandenen E/A-Punkte durch zusätzliche E/A
    • Aktualisierung und Aufrüstung des Kommunikationsnetzwerks
    • Integration von Feldgeräten wie Antriebe und Umrichter

    Bewertung: Der Wartungsaufwand bleibt konstant, die Flexibilität wird erheblich optimiert.

    Zielgruppe: Sie wollen Ihre Produktionskapazität konstant halten, aber einige Maschinenfunktionen erweitern.

  2. Teilweise Migration
    • Ablösung der Bedienoberfläche (HMI und/oder SCADA-System)
    • Ablösung der vorhandenen Steuerung
    • Aktualisierung und Aufrüstung des Kommunikationsnetzwerks und der Geräte
    • Technologie-Zusatz zu vorhandener Steuerung, z. B. Sicherheitseinrichtungen und E/A
    • Hinzufügen von Feldgeräten wie Antriebe und Umrichter
    • Ablösung bestimmter Komponenten zur Erfüllung von Konformitätsvorgaben
    • Anschluss vorhandener Geräte auf der Feldebene ohne Klemmen-Neuverdrahtung

    Bewertung: Wartungsaufwand und Flexibilität werden erheblich optimiert.

    Zielgruppe: Sie wollen Ihre Produktionskapazität erhöhen und die Lebensdauer Ihrer Maschinen verlängern. Sie wollen Maschinen verschiedener Hersteller verketten. Sie brauchen eine Anbindung an verschiedene Industrienetzwerke. Sie müssen neue Normen und Vorschriften erfüllen.

  3. Komplette Migration
    • Redesign des gesamten Automatisierungssystems zur Nutzung der Vorteile von Totally Integrated Automation (TIA)
    • Perfektes Zusammenspiel aller Automatisierungskomponenten im Unternehmen
    • Kontinuierliche Steigerung der Produktivität
    • Nutzung von Automatisierungs- und Netzwerktechnologien durch Verknüpfung des Fertigungsprozesses mit einem MES- oder SAP-System

    Bewertung: Wartungsaufwand und Flexibilität werden im höchsten Maße optimiert.
    Sie sind und bleiben langfristig auf dem Stand der Technik.

    Zielgruppe: Sie wollen Produktionsqualität, Produktivität oder Produktqualität erhöhen und alle Vorteile moderner Technologien nutzen.

Sie haben also drei grundsätzliche Optionen, die Sie auch in Etappen umsetzen können. Darüber hinaus können Sie die Migration von S5 auf S7 auch an Ihre produktionsbedingten Anforderungen anpassen:

VOLLSTUFIGES MES-LEISTUNGSPORTFOLIO für Ihre Migration
– zu Festpreisen:

  • Wir besitzen langjährige Erfahrungen in der Planung und Abwicklung von komplexen Automatisierungsprojekten für Produktions- und Industrieanlagen.
  • Durch unser breites Leistungsspektrum und unsere vollstufige Struktur können wir Ihnen alle Dienstleistungen für eine Migration komplett aus einer Hand bieten.
  • Wir erstellen Ihnen zu Festpreisen eine optimale und kostengünstige Migrationslösung und stellen Ihre Anlage auch in engen Terminplänen bei kürzestmöglichen Stillstandszeiten um.

Leistungen im Bereich Konzeption und Softwaretechnik:

  • Beratung, Planung, Pflichtenhefterstellung
  • Komplettangebote
  • Schaltplanänderungen
  • Softwareerstellung
  • Softwareänderungen nach Ihren Wünschen
  • Software- und Anlagenoptimierungen
  • Software- und Schnittstellentests vor dem Umbau
MES process® - Migration SIMATIC® S5/S7: Konzeption und Softwaretechnik

MES process® - Migration SIMATIC® S5/S7: Konzeption und Softwaretechnik

Leistungen im Bereich Montage, Inbetriebnahme und Service:

  • Umbau der Steuerung mit eigenem Schaltschrankbau
  • Montage einschließlich Elektroarbeiten
  • Inbetriebnahme Steuerung und Software
  • Begleitender Vor-Ort-Support in den ersten Wochen bzw. Monaten nach der Umstellung
  • Online-Support per DSL
  • Wartungsverträge

PDF-Version dieses Artikels

MES process® - Migration SIMATIC® S5/S7: Montage, Inbetriebnahme und Service

MES process® - Migration SIMATIC® S5/S7: Montage, Inbetriebnahme und Service

Ansprechpartner MES process®

Automatisierungstechnik
Herr Detlef Haas
Tel.: +49 (661) 103 - 631

Geschäftsfeld MES systems®

Geschäftsfeld MES systems® – News-Archiv

MES FOCUS Auflage 04: Materialflussplanung für eine Kunststoffproduktion (pdf-Dokument)

MES FOCUS Auflage 12: MES - solut IR Trocknerlösungen –  individuell projektiert (pdf-Dokument)

MES FOCUS Auflage 13: Module der energieoptimierten Trocknung (pdf-Dokument)

Ansprechpartner MES systems®

Trocknungstechnik
Herr Ottmar Kirsch
Tel.: +49 (661) 103 - 769

Geschäftsfeld MES comtec®

Geschäftsfeld MES comtec® – News-Archiv

MES FOCUS Auflage 02: Laboranlage zur Faden- und Garnbehandlung (pdf-Dokument)

MES Komponenten: Laborbeschichtungs- und Imprägnieranlagen (pdf-Dokument)

Ansprechpartner MES comtec®

Trocknungstechnik
Herr Ottmar Kirsch
Tel.: +49 (661) 103 - 769

Geschäftsfeld MES thermsol®

Geschäftsfeld MES thermsol® – News-Archiv

Ansprechpartner MES thermsol®

Trocknungstechnik
Herr Ottmar Kirsch
Tel.: +49 (661) 103 - 769