MES

MES etatec® Maschinen-Sicherheitstechnik - Überblick

Maschinen-Sicherheitstechnik: Schutztür öffnet nur nach vollständigem Stillstand der Anlage

MES etatec® Maschinen-Sicherheitstechnik: Schutztür öffnet nur nach vollständigem Stillstand der Anlage

Die Anforderungen an Endprodukte werden immer höher, realisiert werden diese Anforderungen in immer leistungsfähigeren Produktionsanlagen.

Moderne Sicherheitskomponenten halten mit der Entwicklung Schritt und erfüllen gleichzeitig Sicherheitsstandard- und Sicherheits-Funktionen. Dadurch bleibt das Gesamtsystem transparent und überschaubar.

Beispielsweise sind Frequenzumrichter gleichzeitig Antriebslösung und Sicherheitskomponente. Frequenzumrichter reagieren auf die Abschaltsignale und schalten die Maschine ab.

Bereits Millisekunden nach Eingang des Notsignals stoppen alle Applikationen – gleichzeitig. So erreichen Sie maximale Sicherheit.

Zum ausführlichen Artikel "Maschinen-Sicherheitstechnik"

Das L-O-X® -Absperrventil - ein Sicherheitsabsperrventil im Sinne der DIN EN 1037 „Sicherheit von Maschinen“

Das L-O-X® -Absperrventil kann in geschlossener Stellung verriegelt bzw. abgeschlossen werden und ist ein Sicherheitsabsperrventil im Sinne der DIN EN 1037 „Sicherheit von Maschinen“

LOTO-Systeme - Lock-out Tag-out

Mit 500 °C-Warmscheren und 2200-t-Pressen produzieren Sie effizient. Wie schützen Sie Ihre Mitarbeiter bei Instandhaltungsarbeiten?

In Produktionsanlagen werden gewaltige Energien eingesetzt, um effizient zu produzieren. Von Zeit zu Zeit stehen jedoch Instandhaltungsarbeiten an, die ein absolut sicheres Abschalten der Anlage erfordern. Wird einer der ausführenden Mitarbeiter auch nur „Restenergien“ ausgesetzt, ist sein Leben in höchster Gefahr.

MES entwickelt LOTO-Systeme für Produktionsanlagen, die Instandhaltungsarbeiten unter allen Umständen sicher machen. Dabei steht „LO“ für „Lock out“, das sichere Blockieren von Energien und „TO“ für „Tag out“, das Kennzeichnen von laufenden Instandhaltungs-Arbeiten.

Zum Artikel "Lock-out Tag-out"

Ein Not-Halt-System muss selbst in Panik sicher bedient werden - wie zum Beispiel der Fuß- und Grobhandtaster FAK.

Ein Not-Halt-System muss so übersichtlich und eindeutig sein, dass es selbst in Panik sicher bedient werden kann. Diese Anforderung erfüllt zum Beispiel der Fuß- und Grobhandtaster FAK.

Not-Halt ist nicht einfach Not-Halt

Eine leistungsfähige Not-Halt-Einrichtung ist viel mehr als der gut sichtbare rote Knopf auf gelbem Grund, der die Stromzufuhr zur Maschine ausschaltet.

Ziel ist es, im Notfall Schaden von Mensch, Maschine und Material abzuwenden. Zwei Faktoren machen diese Aufgabe recht anspruchsvoll:

  • Durch steigende Anforderungen an Produkte werden auch die Produktionsanlagen technisch immer komplexer, immer mehr zusammenwirkende Features müssen berücksichtigt werden.
  • Eine Vielzahl nationaler und europäischer Normen, Gesetze und Richtlinien legen Sicherheitsregeln fest. Diese werden zudem ständig aktualisiert.

Zum Artikel "Not-Halt-Systeme"

 

Ansprechpartner MES etatec®

Maschinensicherheit + Elektrotechnik
Herr Dirk Leitsch
Tel.: +49 (661) 103 - 613